Liebeslieder       |       Die schönsten Liebeslieder

Liebeslieder

Wer an Liebeslieder denkt, hat meist seine ganz persönliche Playlist im Kopf. Darin enthalten: Lieder, die beim ersten Kuss oder auf der eigenen Hochzeit liefen, zu denen man Schmetterlinge im Bauch spürte oder die man im Liebeskummer laut aufgedreht zwanzig Mal hintereinander hören musste. Daneben fallen einem schmalzige Evergreens ein, z. B. Whitney Houstons stimmgewaltiges "I Will Always Love You". Aber ab wann gilt ein Lied eigentlich als Liebeslied? Und gibt es eine offizielle Hitliste mit den schönsten Liebesliedern aller Zeiten?

Was macht ein Lied zum Liebeslied?

Niemand hat je offiziell definiert, was ein Liebeslied ausmacht. Der Duden beschreibt das Liebeslied als "Lied, in dem die Liebe zu jemandem ausgedrückt wird". Das ist ungefähr so weit gefasst wie die Liebe selbst: Es kann die glückliche oder die unglückliche Liebe, die heimliche oder in der Öffentlichkeit stehende Liebe, die erste oder die letzte Liebe besungen werden. Auch wenn wir Liebeslieder eher mir ruhigen Melodien verbinden - musikalisch sind dem Liebeslied keine Schranken gesetzt. Ob man seine Liebe also durch Celine Dions "My heart will go on" oder doch eher durch "Ohne dich" von Rammstein ausdrückt, bleibt jedem selbst überlassen.

Liebeslieder in deutscher Sprache

Das vielleicht berühmteste deutsche Liebeslied ist "Lili Marleen" - im Zweiten Weltkrieg von Soldaten aller Parteien mitgesungen und allein in der Fassung von Lale Andersen über 1 Million mal verkauft. Über Generationsgrenzen hinweg bekannt sind darüber hinaus Liebesschlager wie "Marmor, Stein und Eisen bricht" von Drafi Deutscher oder - etwas moderner - DJ Ötzis "Ein Stern". Auch in jüngeren Jahren haben es immer wieder deutschsprachige Liebeslieder an die Spitze der Charts geschafft, z. B. "Kompliment" von den Sportfreunden Stiller, "Das Beste" von Silbermond oder Philipp Poisel mit "Wie soll ein Mensch das ertragen?".

Die besten Liebeslieder für Hochzeiten

Zu jeder Traumhochzeit gehört ein Hochzeitsmarsch und ein Eröffnungstanz. Klassiker für den Gang zum Alter sind die Hochzeitsmärsche von Wagner oder Mendelssohn - und natürlich Schuberts "Ave Maria". Das Lied für den ersten Tanz ist meist eine ganz persönliche Wahl. Trotzdem gibt es auch hier Songs, die regelmäßig auftauchen. Englischsprachige Favoriten sind beispielsweise "All The Time In The World" von Louis Armstrong, "Time Of My Life" aus dem Musical Dirty Dancing oder Elvis Presleys "I Can't Help Falling In Love With You". Spätestens seit der romantischen Komödie "Tatsächlich...Liebe" sind auch die Beatles mit "All You Need Is Love" nicht mehr von Hochzeiten wegzudenken.